Montag, 23. November 2009

Gemischte Gefühlen

anni-und-gianni
Als Trainer/Coach wolltest du am liebsten das jeder Sportler in dein Team bei die wichtige Wettkämpfe gute Form hat aber manchmal sind da Umstände die das verhindern.
Diese Wochenende war es Anni.Wir, Anni und ich, waren schon früh angereist(Dienstag) nach Hamar um eine gute Vorbereitung zu machen für die 1500m von Sonntag.Mittwoch, Donnerstag und Freitag hat sie gut trainiert und ich hatte ein gutes Gefühl für die 1500m aber dann kam sie Freitagabend in mein Zimmer mit die Meldung das sie sich nicht ganz wohl fühlt.Dann hat es nachts angefangen, husten, schwitzen und hohes Fieber.
Bei so etwas kannst du nichts machen.Es geht rund und wenn du Leistungsport macht, kannst du in gewissen Zeiträumen empfindlicher sein.Selber habe ich das als Leistungsportler genug erlebt.Das wichtigste ist dann, sich auskurieren und wieder in Schwung kommen durch gut abgewägte Training.

Pech war schon letzte Woche in Team da.Jan konnte nicht gut laufen durch der Effekten(Antibiotikum) von eine Nasenhöhleentzündung die er in Berlin schon gehabt hat.Ein bisschen da von erholt, hat er Anfang der Woche Grippe bekommen, wodurch er absagen musste für die 1500m Lauf in Hamar.
Bei Pamela ist kurz für die Weltcup in Berlin(Donnerstag) ein Rückenproblem entstanden.Durch viel Arbeit von sich selbst, Therapeuten und Arzt hat sie doch versucht das beste aus dem Rennen zu holen aber Sprintstrecken laufen mit eine Behinderung im Rücken ist weit von Ideal.Die Wahl um nicht zu laufen ist da nicht, da sind nur 4 Weltcups um Olympianominierung zu schaffen.In eine Woche kannst du da nicht von erholen, darum war auch WC Heerenveen nicht was sie wirklich kann.
Heute wird entschlossen wir mit darf nach die Weltcups Übersee(Calgary und Salt lake City).Wenn Pamela nicht auf die Liste steht, hat sie noch eine Möglichkeit da doch hin zu kommen und Olympianomierung in Sicht zu behalten.Sie muss kommende Wochenende ein Leistungsnachweis bringen auf 500m und 1000m.

Zum Glück war da auch noch etwas sehr positives in unserer Team.Arjen hat in Hamar unglaublich schnell gelaufen auf 10.000m.In zweite Paar in die B-Gruppe(9.45u!) hat er das Bahnrekord verbessert in 13.04.38.Auch hat er wieder sein Persönliche Bestzeit verbessert mit 12 Sekunden.Vor dieser Saison hat es auf 13.34 gestanden.Nachdem die A-Gruppe gelaufen hat, hat er die 5.Zeit von der Tag wodurch er eine Olympianominierung geschafft hat.In die Niederlande bekommst ein Olympianominierung wenn du Top 8 lauft aber du bist nicht qualifiziert für Olympia.Bei die Olympia trials ende Dezember muss er bei die erste 3 sein um nach die Olympische Spielen zu gehen.

Die kommende Woche wird wieder interessant.Wie erholt Anni sich und wann reisen wir an nach Calgary.Für Pamela und Jan wird es wichtig was die Entscheidung bringt, wer mit darf nach Calgary und Salt Lake City.Wenn nicht, gelingt Pamela es in Wochenende noch.Und Arjen läuft Donnerstag noch ein Skate Off über 5000m für die letzte Starterlaubnis in die Weltcups Calgary und Salt Lake City.Du kannst nicht sagen das Eisschnelllauf langweilig ist!

Ciao,

Gianni

Dienstag, 17. November 2009

Dumm gelaufen...

Was gibt es schlimmeres für einen Sportler, wenn man sich den ganzen verdammten Sommer den Hintern aufreißt, Tag für Tag hart trainiert, ohne Verletzungen und Krankheiten durch die Vorbereitung kommt und dann pünktlich zum Beginn der Weltcups die Probleme auftreten.
So ist jetzt leider die Situation bei mir.
Noch vor zwei Wochen zur deutschen Meisterschaft gut gelaufen, habe ich eine Woche später zum Weltcup in Berlin Rückenprobleme bekommen.Arzt und Therapeuten haben alles versucht mich wieder fit zu machen,aber die Probleme waren dann leider doch größer als gedacht.Eine Entzündung im Bandsystem führt dazu,dass ich meine Muskulatur nicht ansteuern kann und somit nicht voll leistungsfähig bin.
Nun hoffe ich,dass ich durch viel REHA schnell wieder fit werde und nochmal die Chance bekomme, zeigen zu können was ich wirklich drauf habe.
Am kommenden Wochenende starten Anni und Arjen beim Weltcup in Hamar.
Also ganz fest die Daumen drücken und hoffen,dass es für Anni nach ihrer langen Verletzung weiter bergauf geht!!!

Pam

Dienstag, 10. November 2009

Start in die olympische Saison

images

Tja, ich würde meinen Start als sehr wacklig bezeichnen können. Zuerst der Verzicht auf die DM, um mein überbelastetes Knie zu schonen und dann ein mäßiger Einstieg in den darauf folgenden Weltcup Berlin. Ich fühle mich unmächtig, da ich mein Potential nicht abrufen kann und technisch meine Dynamik nicht ausnutzen darf. Der Druck im Knie ist zu gross, aber ich bin schmerzfrei ( was wieder Hoffnung gibt und ich vertraue auf mein gutes "Heilfleisch" )
Aber auch Jan hatte kein glückliches Wochenende: zuvor noch Doppelmeister bei der DM Einzelstrecke und nun macht ihm eine Nasennebenhöhlenentzündung einen Strich durch die Rechnung ;-( und bei Pam und Anton hat es auch "gezwickt".......

Wir sehen dies nun als eine missglückte Generalprobe, die eine erfolgreiche Aufführung folgen läßt und geben nicht auf!!!! Also auf zum nächsten Start in Heerenveen

DOEI Eure Anni

Mittwoch, 4. November 2009

Die Saison beginnt...

Nachdem letztes Wochenende die Deutschen Meisterschaften in Berlin waren, folgt gleich darauf der erste Weltcup. Spätestens heute hat man auf dem Eis gesehen, dass viele Nationen zahlreich vertreten sind und dem ersten Weltcup in dieser Saison entgegen fiebern. Es wird also spannend, wer die ersten Siege auf den Einzelstrecken holt. Unser Team geht geschlossen an den Start und auch Jan ist mit dabei und hat nach seinem erfolgreichen Start bei den Meisterschaften eine gute Ausgangsposition. Außerdem hat sich Arjen für den Weltcup in Hamar qualifiziert.
Die nächsten Wochen werden also spannend und interessant.

Bis dahin

Anton

Sonntag, 25. Oktober 2009

Erfurt

Die letzten Tage in Erfurt, der letzte Test für die DM von nächster Woche. Für mich vielleicht nicht so wichtig wie die anderen, aber trotzdem Spannung für den Wettkampf. Glücklicherweise geht es weiter mit meinen persönlichen Bestzeitregen. Auf dem 500m wieder 2 Zehntel schneller und auch auf dem 3000m war ich noch nie so schnell.
Bart, einer unserer "Halb-sprinter" ist jetzt "Stayer" geworden mit seinem super 5000m, 9 Sekunden. von seiner persönlichen Bestzeit vom letzten Jahr.
Aber für die meisten unseres Teams muss es nächste Woche passieren. Anni , Pamela und Anton haben dan die DM-Einzelstrecken in Berlin und Arjen die "NK-Afstanden" (Holländische Einzelstrecken) in Heerenveen.
In den lezten Tagen in Erfurt ist für Bart und mich noch ein Typ der Presse unserer Gegend vorbei gekommen und hat einen schönen Bericht geschrieben über uns in dem Team von Anni. Davon auch dieses Bild.
Schon viele Reaktionen gehabt von den Mädels aus Oosterhout.

trainung

Montag, 19. Oktober 2009

Der Countdown läuft

Nach einer kleinen Pause von vier Tagen ist unser Team in Erfurt wieder komplett und die letzten Vorbereitungen auf die olympische Saison laufen.
Erste Testrennen haben wir bereits hinter uns und die Ergebnisse waren zum Teil sehr erfreulich und zufriedenstellend.
So ist Anni zum Beispiel, nach noch nicht ganz ausgestandener Verletzung, mit einem vernünftigen Lauf über die 1500m in die Wettkampfsaison gestartet.
Daan konnte mit einer neuen persönlichen Bestzeit über die 1500m glänzen und Bart hat trotz eines Fehlers über die 500m seine Bestzeit nur knapp verfehlt.
In zwei Wochen ist es nun soweit und der erste wichtige Wettkampf steht vor der Tür.
Arjen konnte sich letzte Woche für die Niederländischen Meisterschaften qualifizieren und
Anni,Anton und ich werden am gleichen Wochenende in Berlin bei den Deutschen Meisterschaften an den Start gehen.
Während Anni schon für die Weltcups gesetzt ist, müssen wir uns für die noch freien Startplätze qualifizieren.
Bis dahin gilt es weiter konzentriert und fleißig trainieren und den nötigen Feinschliff holen!
Und Gianni muss auch noch etwas an seinem Gleichgewicht arbeiten!:-)))

5a34abd33c1ed6013f059efa27f8f6b2_square
//www.mobypicture.com/user/thespeedskater/view/5595030

Pam

Sonntag, 11. Oktober 2009

Wettkampfsaison

startschot1Die vergangende Wochen waren schon viele Eisschnellläufer angefangen Wettkämpfe zu laufen.Meine Gruppe war gestern, 10.Oktober, vor die erste Mal am Start.
Die enige Ausnahme war Arjen, die schon letzte Wochenende ein 5000m gelaufen ist.Er hat gut gelaufen, fast seine schnellste Zeit von letztes Saison geslagen und das in die erste Wettkampf das Saison mit noch eine volle Trainingsbelastung.Das gibt Vertrauen für die Nationale Meisterschaften Einzelstrecken , die in einige Wochen gelaufen werden.
Für die Wettkampf von Gestern war am wichtigste; wieder am Start stehen, Käppchen auf und das Startschuss wieder hören.Schnelle Zeiten können gelaufen werden aber auch nicht, wir sind noch in eine harte Trainingsphase.Da sind Athleten die mit viel Arbeit in die Beinen eine gute Wettkampf laufen können aber da sind auch genau so viele die erst mehr Ruhe brauchen oder mehr Wettkämpfe ,um schnelle Zeiten zu laufen.
Anni könnte leider noch nicht am Start kommen.Freitagabend hat sie schon gefühlt das sie nicht ganz Fit war.Nachts hat sie erhöhte Temperatur und dann hat es kein Sinn zu laufen.
Es ist in eine schwere Trainingsphase immer balancieren zwischen alles aus den Körper holen und Gesund bleiben.
Nach den Wettkampf sind wir alle, nur die Heimslafer(Anton/Pamela) nicht, nach Hause gefahren.Zehn Tagen sind wir in Trainingslager gewesen.Drei Tagen waschen und Familie sehen und Mittwoch reisen wir wieder alle an für noch ein Trainingslager von zehn Tagen in Erfurt.
Nächste Wochenende lauft die ganze Gruppe wieder Wettkämpfe und dann versucht jeder Athlet wieder die Aufmerksampunkten, wo er oder sie an gearbeitet hat in Training, in die Wettkampf an zu wenden.

Ciao,

Gianni

Dienstag, 6. Oktober 2009

Gute Start,

Gute Start,

Wir sind Jetzt eine Woche in Erfurt.
Alles lauft wie es sein soll, gut trainieren und viel spaß machen.

Gestern haben wir unsere erste Starts gemacht. Ich finde das den schönste
Trainingen die es gibt. Und zum gluck hat es auch sehr gut geklappt! Den neue Trainingsmethode im Sommer hilft sehr gut auf es eis!

weblog

Daan und ich haben noch ein kleine fehler gemacht, durch ein Einbahnstraße gefahren ( in den falsche Richtung ) und genau dar haben wir ein Polizei wagen getroffen !
Zum gluck hat unsere gelbes nummerschild uns gut geholfen !

Anni’s Hund ( Janna ) macht’s sehr gut ins Erfurt und hat eine neue freund gefunden. Auch hat sie eine gute zeit gehabt beim Grillen.

Noch 4 Tagen, denn geht’s los ! unsere erste Wettkampf !! Ich denke, ich hab schön 100 mahl ein 1500 Meter gelaufen in meine schlaf. Hoffentlich geht’s Samstag genau so als wie in meine Traum.

Arjen hat sein kick off schön gehabt, Er ist Letztes Wochenende ein sehr gute 5000 gelaufen.
6:30,48 war seine zeit!
Er hat bestätigt das wir auf den gute weg sein mit unseres Team !

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Letzte Trainingslager...
Kommende Mittwoch reist das Team an nach Erfurt.Hier...
Team Anni Friesinger - 18. Jan, 08:49
Bunt wird's werden....in...
Gerade bin ich wieder zu Hause in Salzburg angekommen:...
Team Anni Friesinger - 15. Jan, 21:37
Pics Camp Klobenstein
Zwei Wochen hartes Camp gehen zu Ende und hier...
Team Anni Friesinger - 10. Jan, 15:03
Arjen goes to VANCOUVER
Mit einem Superlauf und einer neuen persönlichen Bestzeit...
Team Anni Friesinger - 2. Jan, 17:01
Schnee in Holland
Daan und ich haben jetzt 2 Monaten zu Hause trainiert. Das...
Team Anni Friesinger - 21. Dez, 22:31

Suche

 

Status

Online seit 5152 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jan, 13:09

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren